Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: Generalprobe für Schulklassen

St. Pölten Festspielhaus | Großer Saal

Interpreten

Antonio Méndez

© Besar Likaj

Biografie

1984 in Palma de Mallorca geboren, begann Antonio Mendez seine musikalische Ausbildung in den Fächern Klavier und Geige. Weiters studierte er Komposition und Dirigieren in Madrid und setzte diese Studien in Deutschland an der Universität der Künste in Berlin bei Lutz Köhler und an der Hochschule für Musik «Franz Liszt» in Weimar bei Nicólas Pasquet fort. Als Preisträger des prestigeträchtigen Nikolai-Malko-Wettbewerbs in Kopenhagen im Jahr 2012 und 2013 als Finalist des Nestlé und Salzburg Festival Young Conductors Awards errang er internationale Aufmerksamkeit. Mendez trat unter anderem mit dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Los Angeles Philharmonic Orchestra auf. Zu den Highlights der Saison 14-15 zählten Debüts und Auftritte mit den Wiener Symphonikern, dem Spanischen Nationalorchester und dem Neuen Philharmonieorchester Japan. In der Saison 15-16 tourte Mendez mit der Philharmonie Zuidnederland durch die Niederlande und mit dem Spanischen Nationalorchester durch Japan. Zudem spielte er Aufnahmen mit dem Schottischen Kammerorchester und dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart ein und dirigierte Konzerte mit dem BBC Philharmonic Orchestra, der Staatskapelle Dresden und dem Königlichen Philharmonischen Orchester Stockholm.

Stand

2016