Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: Prélude

Interpreten

Programm

Michael Seifried

Michael Seifried

Biografie

Michael Seifried wurde in Kärnten geboren und studierte am Konservatorium in Wien und an der Universität Wien (Musikwissenschaft und Kunstgeschichte). Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit ist neue und neueste Kammermusik und Sololiteratur. Seit 1993 ist er regelmäßiger Gast beim Klangforum Wien und seit 1996 Mitglied des Ensemble Wiener Collage. 1997 wurde er in das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich engagiert, seit 2009 als Solobassist. Als Kammermusiker war er 2013 erstmals beim Esbjerg ICMF zu hören. 2007 markiert den Beginn seiner Tätigkeit bei den Projekten des oenm Salzburg. Soloauftritte der letzten Zeit umfassen die Österreichische Erstaufführung des Konzerts von Kurt Schwertsik und das «Concerto fury II» von Rebecca Saunders bei der Biennale Salzburg 2013.

Stand

2014

Thomas Lachtner

Thomas Lachtner

Biografie

Thomas Lachtner erhielt seine erste musikalische Ausbildung in Schärding und studierte an der Wiener Musikuniversität bei Adolf Holler und Josef Pomberger. Seit 2002 ist er Trompeter des Tonkünstler-Orchesters. Neben seiner Orchestertätigkeit tritt er in mehreren Kammermusikformationen auf und substituiert regelmäßig bei den Wiener Philharmonikern.

Stand

2014

Christoph Peham

© Nancy Horowitz

Biografie

Christoph Peham kommt aus Linz und ist erster Hornist im Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Erunterrichtet an der Konservatorium Wien Privatuniversität und an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz.

Sein Studium absolvierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Roland Berger mit Auszeichnung. Bis 2012 war er Assistent der Hornklasse von Prof. Jöbstl an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Er wirkte bereits im Bühnenorchester der Wiener Staatsoper und im Orchester der Wiener Staatsoper mit. Als Substitut spielte er bei den Wiener Symphonikern, beim Wiener Kammerorchester, beim Concentus Musicus sowie bei den Wiener Philharmonikern; Konzertreisen führten ihn in die europäischen Musikmetropolen sowie nach Amerika, Australien und Asien.

Christoph Pehams war bereits im Rahmen des Festivals Grafenegg mit Ensembles des Tonkünstler-Orchesters, mit den Wiener Virtuosen sowie dem Hugo Wolf Quartett kammermusikalisch tätig.

Stand

2014

Andreas Eitzinger

Andreas Eitzinger

Biografie

Andreas Eitzinger wurde in Vöcklabruck geboren. Er studierte an der Anton Bruckner Privatuniversität bei Josef Kürner. Seit 2006 ist er Solo-Posaunist des Tonkünstler-Orchesters und seit 2012 Professor am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt. Er spielte in verschiedenen Orchestern, u. a. bei den Wiener Philharmonikern und im Klangforum Wien, gibt Workshops, unterrichtet und ist Mitglied verschiedener Formationen.

Stand

2014

Kurt Schwertsik

«Twilight Music. A Celtic Serenade for Octet» op. 30

Sätze

  • I. Maytime

  • II. To the New Moon

  • III. Secret Love and Jealous Husband

  • IV. At the Fiddler's

Dauer

14 Min.

Entstehung

1976
Ludwig van Beethoven

Sextett für Streichquartett und zwei Hörner Es-Dur op. 81b (Bearbeitung für zwei Violinen, Klarinette, Horn, Fagott, Violoncello und Kontrabass)

Sätze

  • Allegro con brio

  • Adagio

  • Rondo. Allegro

Dauer

14 Min.

Entstehung

1795