Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Giacomo Puccini

«Quando me'n vo» Walzer der Musette aus der Oper «La Bohème»

    Dauer

    3 Min.

    Zu den bekanntesten Werken Giacomo Puccinis zählt die Oper «La Bohème», uraufgeführt 1896 unter der Leitung von Arturo Toscanini in Turin. Das Libretto dazu, basierend auf einem Roman von Henri Murger, verfassten Luigi Illica und Giuseppe Giacosa. Sehr poetisch und lyrisch-sentimental, zwischendurch aber auch durchaus humorvoll vertonte Puccini diese im Pariser Künstler- und Studentenmilieu spielende Geschichte um Glanz und Elend, um Liebe und Tod. Die musikalischenThemenwerden dabei leitmotivisch verarbeitet, allerdings nicht im großen, dramatischen Stil wie bei Richard Wagner, sondern oft nur in wenigen Takten. Puccini sagte selbst, er hätte den «ganzen letzten Akt aus logischen Erinnerungsmotiven aufgebaut».

    Im zweiten Akt flirtet Musette, «der Stern des Quartier Latin», im Beisein ihres gegenwärtigen Liebhabers mit ihrem einstigen Geliebten Marcello und singt dabei die Arie «Quando me’n vo», worauf das Paar – zumindest für einige Zeit – wieder zusammen findet.

    © NÖ Tonkünstler Betriebsgesellschaft m.b.H. | Eva Maria Hois