Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: Einführung

St. Pölten Festspielhaus | Kleiner Saal

Ute van der Sanden

Ute van der Sanden

Biografie

Ute van der Sanden, geboren in Chemnitz, entschied sich nach Abschluss ihres Klavierstudiums an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar für die journalistische Laufbahn, volontierte bei einer Tageszeitung und wurde Kulturredakteurin im überregionalen Feuilleton. Als freiberufliche Kulturjournalistin schrieb sie Rezensionen, Berichte und Interviews für zahlreiche deutsche Medien. Zugleich bediente sie das Metier auch von der anderen Seite aus und übernahm die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für ein landesweites Jazzfestival, später auch für ein Renaissancemusik-Festival in Sachsen-Anhalt und viele weitere Auftraggeber. Nach Stationen in Ostwestfalen und Mitteldeutschland und der Übersiedlung nach Wien im Jahr 2010 arbeitete sie im Manstein Verlag, einem der größten österreichischen Fachzeitschriftenverlage, zuletzt als Assistentin der Geschäftsführung. Seit 2014 ist sie als Dramaturgin und Redakteurin für das Tonkünstler-Orchester tätig und verantwortet auch die Pressearbeit.

Stand

2016