Mag. Kirill Maximov

1. Konzertmeister *

1. Konzertmeister * © Nancy Horowitz

Biografie

Kirill Maximov wurde in Chișinău, Hauptstadt der Republik Moldau, geboren. Als Fünfjähriger erhielt er an der Spezialmusikschule Sergej Rachmaninov seinen ersten Geigenunterricht bei Alla Guseva. Von 2002 bis 2003 studierte er in Bordeaux bei Robert Papavrami, 2017 schloss er seine Studien bei Dora Schwarzberg an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien mit Auszeichnung ab. Weiters besuchte er Meisterklassen bei Koichiro Harada, Marianne Piketty, Taras Gabora, Lothar Strauß, Igor Ozim, Hubert Kroisamer und Krzysztof Węgrzyn. Kirill Maximov ist Preisträger vieler internationaler Violinwettbewerbe wie die Mykola Lysenko Music Competition in Kiev, die Villa de Llanes Violin Competition in Spanien, die Competition Young Virtuosos in Sofia, Bulgarien, der Stefanie Hohl Violinwettbewerb und der Fritz Kreisler Violinwettbewerb in Wien. Seit Mai 2017 ist er als Erster Konzertmeister im Tonkünstler-Orchester engagiert. Solistisch trat Kirill Maximov mit zahlreichen Orchestern auf, darunter das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim, das Moldavian National Symphony Orchestra, die Kiewer Symphoniker und das Oradea Philharmonic Symphony Orchestra. Kirill Maximov spielt die 1716 in Cremona gebaute «Antonio Stradivari ex Baron Oppenheim» als Leihgabe aus der Sammlung der Oesterreichischen Nationalbank.

* Instrument zur Verfügung gestellt von der Oesterreichischen Nationalbank

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden