Verdi: Requiem

Wien Musikverein Großer Saal Musikverein | Großer Saal

  1. Wien Musikverein Großer Saal Musikverein | Großer Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Das Konzert ist zur Zeit exklusiv im Abo erhältlich, Einzelkarten (mit Pluspunkt) und Pakete ab 1.8.19, der allgemeine Verkauf startet am 27.8.19.

Interpreten

  • Emily Magee, Sopran
  • Elena Zhidkova, Mezzosopran
  • Wookyung Kim, Tenor
  • Yasushi Hirano, Bass
  • Wiener Singverein, Chor
  • Johannes Prinz, Choreinstudierung
  • Yutaka Sado, Dirigent

Programm

«Verdis beste Oper»? Vielleicht ist diese Bezeichnung des Requiems gar nicht so falsch: Selten hört man so eindrucksvoll, wie sich der Schlund zur Hölle mit Pauken, Posaunen und Trompeten öffnet, selten vernimmt man auf Erden, wie zart der Himmel tönen könnte. Mit seinem Requiem für den Freiheitskämpfer Alessandro Manzoni ist Giuseppe Verdi ein musikalisches Spektakel gelungen, das ein Kopfkino über Leben, Tod und Erlösung entfacht. Das gewaltige, abendfüllende sakrale Meisterwerk wird vom Tonkünstler-Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Yutaka Sado mit dem Wiener Singverein und einer außerordentlichen Solisten-Riege in Szene gesetzt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
Giuseppe Verdi

Messa da Requiem für Soli, Chor und Orchester

Sätze

  • Introitus (Requiem aeternam - Te decet hymnus - Kyrie)

  • Dies irae

  • Offertorium (Domine Jesu - Hostias - Quam olim Abrahae)

  • Sanctus

  • Agnus Dei

  • Communio (Lux aeterna)

  • Responsorium (Libera me - Dies irae - Libera me)

Dauer

97 Min.

Entstehung

1873/74