Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: Jost, Beethoven | Christian Jost

Grafenegg Wolkenturm

Interpreten

  • Sophie Karthäuser, Sopran
  • Klaus Maria Brandauer, Sprecher
  • Christian Jost, Dirigent

Programm

Theatervisionär Goethe wollte das Schauspiel revolutionieren: In seinem Drama «Egmont» wollte er Teile der Handlung durch Musik erzählen lassen. Eine Herausforderung, der sich Ludwig van Beethoven stellte: Er entwarf die Schauspielmusik zum Untergang des niederländischen Grafen. Klaus Maria Brandauer wird dem musikalischen Drama nun seine Stimme hinzufügen. Innere Dramen sind auch Thema in der «CocoonSymphonie» von Composer in Residence Christian Jost. Er beschreibt jene Fluchten und Ruheklänge, die wir hören, wenn wir uns in unser wahres Ich zurückziehen.

Christian Jost

«CocoonSymphonie. Fünf Stationen einer Reise in das Innere» für großes Orchester

Sätze

  • «Zustand»

  • «Flucht»

  • «FreiRäume»

  • «R.E.M.»

  • «Erschütterung»

Dauer

24 Min.

Entstehung

2003
Ludwig van Beethoven

Musik zu Goethes Trauerspiel «Egmont» op. 84, Textfassung von Klaus Maria Brandauer

Sätze

  • Ouvertüre. Sostenuto, ma non troppo - Allegro

  • Lied. «Die Trommel gerühret»

  • Zwischenakt I. Andante

  • Zwischenakt II. Larghetto

  • Lied. «Freudvoll und leidvoll»

  • Zwischenakt III. Allegro

  • Zwischenakt IV. Poco sostenuto e risoluto

  • Musik, Clärchens Tod bezeichnend. Larghetto

  • Melodram. Poco sostenuto

  • Siegessymphonie. Allegro con brio

Dauer

40 Min.

Entstehung

1809-10