Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Schelomo

Wien Musikverein | Großer Saal

  1. Wien Musikverein | Großer Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Das Konzert ist zur Zeit exklusiv im Abo erhältlich. Einzelkarten sind erhältlich ab 1.8.18 (mit Pluspunkt) bzw. ab 29.8.18 (Allgemeiner Verkaufsstart).

Interpreten

  • Alisa Weilerstein, Violoncello
  • Fabien Gabel, Dirigent

Programm

Richard Strauss
Liebesszene aus der Oper «Feuersnot» op. 50
Ernest Bloch
«Schelomo» Hebräische Rhapsodie für Violoncello und Orchester
- Pause -

Mit einem erlesenen Programm debütiert der junge Dirigierstar Fabien Gabel bei den Tonkünstlern: Erich Wolfgang Korngold, er galt in Wien als Wunderkind, stattete 14-jährig sein viersätziges Opus 5 mit dem bescheidenen Titel «Sinfonietta» aus – und mit einer opulenten Orchesterbesetzung. Ein klingendes Porträt des alttestamentarischen Königs Salomo hinterließ Ernest Bloch, der «Prophet der jüdischen Musik», mit seiner hoch expressiven hebräischen Rhapsodie «Schelomo». Den Auftakt bildet die nicht minder plastische Darstellung einer Liebesnacht in Richard Strauss’ Opern-Einakter «Feuersnot».

Erich Wolfgang Korngold

Sinfonietta für großes Orchester op. 5

Sätze

  • Moderato mobile

  • Romance. Andante

  • Finale. Allegro assai vivace

Dauer

44 Min.