Ein deutsches Requiem

Grafenegg Auditorium Auditorium

  1. Grafenegg Auditorium Auditorium
    im Abo erhältlich

    im Abo erhältlich

    Das Konzert ist zur Zeit exklusiv im Abo erhältlich, Einzelkarten ab 1. September 2021 (Allgemeiner Verkaufsstart).

Interpreten

  • Christina Landshamer, Sopran
  • Tareq Nazmi, Bass
  • Konzertchor Niederösterreich
  • Ivor Bolton, Dirigent

Programm

Wenn Ivor Bolton mit dem «Deutschen Requiem» von Johannes Brahms ans Pult der Tonkünstler zurückkehrt, dann fließen nicht nur seine Opernerfahrungen in die Interpretation mit ein, die er aktuell als Musikdirektor des Teatro Real in Madrid beweist, sondern auch sein Wissen als profilierter Vertreter der historischen und historisch informierten Aufführungspraxis. Statt einer Vertonung der lateinischen Totenmesse hat Brahms hier Bibelstellen zusammengestellt und ein Werk geschaffen, das mehr dem Trost der Hinterbliebenen gilt als der Bitte um die arme Seele: Clara Schumann schwärmte von «tiefem Ernst, vereint mit allem Zauber der Poesie».

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
Johannes Brahms

«Ein deutsches Requiem» für Soli, Chor und Orchester op. 45

Sätze

  • Selig sind,die da Leid tragen

  • Denn alles Fleisch,es ist wie Gras

  • Herr, lehre doch mich, daß ein Ende mit mir haben muß

  • Wie lieblich sind Deine Wohnungen, Herr Zebaoth

  • Ihr habt nun Traurigkeit; Ich will Euch trösten

  • Denn wir haben hie keine bleibende Statt; Siehe, ich sage Euch ein Geheimnis

  • Selig sind die Toten, die in dem Herren sterben

Dauer

90 Min.

Entstehung

Veröffentlicht 1868