Familientag | Auftaktkonzert

Grafenegg Auditorium Auditorium

Details und Tickets

  1. Grafenegg Auditorium Auditorium

Interpreten

  • Maria E. Brunner, Gesang & Komposition
  • Veronika Prünster, Flöte, Gesang, Regie, Libretto & Konzeption
  • Michael Pircher, Tuba
  • Kinderchöre aus Niederösterreich, Chor
  • Sebastian Kolarz-Löschberger, Erzähler
  • Alexandra Burgstaller, Ausstattung
  • Tristan Schulze, Arrangement
  • Barbara Maierl, Regieassistenz
  • Svetoslav Borisov, Dirigent

Programm

Julius Fucik
Florentiner Marsch op. 214
Edvard Grieg
«Morgenstimmung» aus der Peer-Gynt-Suite Nr. 1 op. 46
Matthias Werner
«Huckepack» Ouvertüre für Kinder und Jugendliche
Maria E. Brunner
«Picknick Song» (Arr.: Tristan Schulze)
Jean Sibelius
Ouvertüre zu Shakespeares «Der Sturm» (Ausschnitt)
Matthias Werner
«Huckepack» Ouvertüre für Kinder und Jugendliche (Ausschnitt)
Léo Delibes
Coppélia-Suite: Akt II «Musik der Automaten» (Ausschnitt)
Maria E. Brunner
«Einhornglanz und Feentanz» (Arr.: Tristan Schulze)
Maria E. Brunner
«Kobold Rap» (Arr.: Tristan Schulze)
Gioachino Rossini
Ouvertüre zur Oper «Die diebische Elster» (Ausschnitt)

Vokalina, Flutina und Tubino brechen zu einer Wanderung auf. Plötzlich wird Tubinos Lieblingshut von einem Windstoß weggetragen, und eine spannende Suche beginnt. Zum Glück bekommen die Freunde Unterstützung vom Tonkünstler-Orchester und von einem 90-köpfigen Kinderchor. Ganz im Sinne des Familientag-Themas «Der Berg ruft!» entdecken sie die wunderbare Gebirgswelt und deren Klänge: Im Märchenwald treffen sie Feen, Einhörner und grollende Kobolde und werden zunächst auf die Grafenegger Almwiese entlassen. Nach einem mächtigen Gewitter bestaunen sie einen schillernden Regenbogen und schaffen es schließlich doch auf den Gipfel. Ob dabei Tubinos Hut gefunden wird? Dabei sein ist alles!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
Edvard Grieg

«In der Halle des Bergkönigs» aus der Peer-Gynt-Suite Nr. 1 op. 46

Sätze

  • 'ton_Grieg_PeerGynt_InDerHalleDesBergkoenigs_CD153_1.mp3

Dauer

2 Min.