Stabat mater

Grafenegg Auditorium Auditorium

  1. Grafenegg Auditorium Auditorium
    Abgesagt

    Abgesagt

    Aufgrund der aktuellen gesundheitspolitischen Situation und zum Schutz unserer Konzertbesucherinnen und -besucher sowie unserer Orchestermitglieder sehen wir uns leider gezwungen, unsere Spielpause bis inklusive Dienstag, 14. April 2020, zu verlängern. Sollten Sie für Konzerte in diesem Zeitraum Tickets in den Kartenbüros der Tonkünstler erworben haben, werden Sie von uns in den kommenden Tagen über die weitere Vorgehensweise und die Modalitäten zur Kostenerstattung informiert. Bezüglich aller weiteren Kartenkäufe wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Veranstalter.

Interpreten

  • Sophie Karthäuser, Sopran
  • Christopher Lowrey, Countertenor
  • Jonathan Cohen, Dirigent

Programm

Georg Friedrich Händel
«Silete venti» Motette HWV 242
Antonio Vivaldi
«Cessate, omai, cessate» Kantate für Alt, Streicher und Basso continuo RV 684
- Pause -
Giovanni Battista Pergolesi
Stabat mater für Sopran, Alt, Streicher und Basso continuo

Gemeinsam mit renommierten Spezialisten präsentieren die Tonkünstler Bestseller des weltlichen und sakralen Barock-Repertoires! Giovanni Battista Pergolesi blieb zu Lebzeiten vielfach unverstanden, während einer Aufführung soll ihm sogar eine Orange an den Kopf geflogen sein. Sein posthumer Ruhm hingegen ging so weit, dass Werke weniger erfolgreicher Komponisten unter seinem Namen verlegt und aufgeführt wurden. Das innige «Stabat Mater» zählte im 18. Jahrhundert zu den beliebtesten Stücken überhaupt. Aus Antonio Vivaldis pittoresker Solokantate «Cessate, omai, cessate» über Liebe und Leid kennt man dagegen am ehesten noch die anrührende Alt-Arie «Ah, ch´infelice sempre» – hier gesungen von  Christopher Lowrey, einem der führenden Countertenöre unserer Zeit. Der Form nach ist auch Georg Friedrich Händels Motette «Silete venti» eine Solokantate; gefolgt von einem seiner richtungsweisenden Concerti grossi erklingt sie zu Beginn des besinnlichen Programms.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
Georg Friedrich Händel

Concerto grosso a-Moll op. 6/4 HWV 322

Sätze

  • Larghetto affetuoso

  • Allegro

  • Largo, e piano

Dauer

12 Min.

Entstehung

1739